Vermögensverwaltung auf Basis ethisch-nachhaltiger Anlagekriterien

Geld wirkt.

Geneon Logo

Immer.

Die Finanzverantwortlichen kirchlicher Einrichtungen, Stiftungen oder Umwelt- und Naturschutzorganisationen stehen vor der Herausforderung, ein guter Ökonom zu sein und gleichzeitig ihre Aufgabe mit ausgeprägtem Gespür für die hohen ethischen Ansprüche ihres Instituts zu erfüllen.

Denn Geld wirkt. Immer. Positiv, wie auch negativ. Folglich ist nicht nur die Ertragsverwendung, sondern auch die Art der Renditeerwirtschaftung selbst von Bedeutung.

Die Lösung ist eine professionelle Vermögensverwaltung, die ethisch–nachhaltigen Kriterien entspricht. Denn das Verhältnis dieser Institutionen zu Geld ist anspruchsvoll: Widersprüche zwischen Leitbild auf der einen Seite, sowie Handeln auf der anderen sind zu vermeiden.

Wir haben zuerst Grundsätze und Bewertungskriterien festgelegt, die die Anlagerichtlinien für das Anlageuniversum unserer Vermögensverwaltung darstellen

Wir investieren  innerhalb dieses Konzeptes nur  in Aktien von Unternehmen, die die Dynamik des Leitbildes Nachhaltige Entwicklung konkret mit folgenden Merkmalen nachvollziehbar abbilden:

  • „Prime Status“ im Oekom Research Gesamtuniversum
  • Erfüllung der Ausschlusskriterien
  • aktiver & substantieller Beitrag zum Umgang mit den globalen Herausforderungen
  • Mindestkapitalisierung 100 Millionen Euro
  • Regional auf Europa und die G7 Staaten begrenzt

Und wir kaufen nur „Green Bonds“. Dies sind Anleihen, bei denen die Mittel zweckgebunden für die Finanzierung ökologischer und/oder sozialer Zwecke eingesetzt werden.

 

Unabhängig überwacht.

Transparent dokumentiert.